Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Donec interdum, dui ut rhoncus rutrum, nisi dui pellentesque libero, nec congue purus ante non est. Donec tempor viverra velit. Aenean scelerisque eleifend euismod. Sed vel felis in magna volutpat ornare. Ut in felis est. Nulla molestie dolor sed est ultricies vitae dapibus magna posuere. Praesent suscipit, dui et pharetra lacinia, libero nunc mollis augue, faucibus volutpat leo eros sit amet tellus. Vestibulum ante ipsum primis in faucibus orci luctus et ultrices posuere cubilia Curae; Donec eget ligula nec risus pretium accumsan a non ipsum. Mauris non nunc quis purus commodo aliquet quis eu turpis. Nam leo leo, rutrum ultricies fermentum ut, mattis aliquam metus. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Aliquam imperdiet tincidunt elit. Integer nec placerat est. Cras felis tortor, lobortis eget molestie commodo, hendrerit sed metus. Praesent at turpis quis nisi ultricies tristique. Donec porttitor dolor a odio cursus faucibus. Aliquam erat volutpat. Donec faucibus diam congue ligula mollis consectetur.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Donec interdum, dui ut rhoncus rutrum, nisi dui pellentesque libero, nec congue purus ante non est. Donec tempor viverra velit. Aenean scelerisque eleifend euismod. Sed vel felis in magna volutpat ornare. Ut in felis est. Nulla molestie dolor sed est ultricies vitae dapibus magna posuere. Praesent suscipit, dui et pharetra lacinia, libero nunc mollis augue, faucibus volutpat leo eros sit amet tellus. Vestibulum ante ipsum primis in faucibus orci luctus et ultrices posuere cubilia Curae; Donec eget ligula nec risus pretium accumsan a non ipsum. Mauris non nunc quis purus commodo aliquet quis eu turpis. Nam leo leo, rutrum ultricies fermentum ut, mattis aliquam metus. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Aliquam imperdiet tincidunt elit. Integer nec placerat est. Cras felis tortor, lobortis eget molestie commodo, hendrerit sed metus. Praesent at turpis quis nisi ultricies tristique. Donec porttitor dolor a odio cursus faucibus. Aliquam erat volutpat. Donec faucibus diam congue ligula mollis consectetur.

Sendetipp:
Mittwoch, 05. Januar von 15 - 16 Uhr
WortWellen

Vor zehn Jahren, pünktlich mit dem neuen Jahrtausend ging die Literatursendung WortWellen auf Sendung.

Wie in unserer legendären Pilotsendung hat Arnim Reinert heute das Wort, seines Zeichens „Anwalt der verbrannten Dichter", ab 17. Januar fünfundachtzig Jahre alt und kein bisschen zimperlich. Mit sich nicht, mit den geistlosen Literaturvernichtern aller Zeiten noch weniger.

Wie schrieb die Frankfurter Rundschau vor zehn Jahren: „Was er will, ist, dass ‚diese ungeheure Menge bedeutender Schriftsteller' nicht vergessen wird. ‚Kein zweites Mal vergessen', müsse es heißen, denn den Wunschtraum der Nazis habe die Bundesrepublik erfüllt. Die überwiegend linksradikalen Schriftsteller hätten nicht mehr in die westdeutsche Landschaft gepasst. Reinert geht es jedoch nicht um eine politische Aufwertung dieser Literatur. ‚Wat is det für ne herrliche Sprache!' platzt es aus ihm über den schwierigen Hermann Broch. ‚Da kann man doch richtig drin baden!'" Na dennma rinn mit Köpper!

WortWellen sendet jeden 1. Mittwoch im Monat von 15-16 Uhr auf radio x.

Die WortWellen Themen haben in irgendeiner Form mit Texten, Literaten, Literaturtheorien oder aktuellen Berichten aus der Literaturszene zu tun: Vorstellen 'neuer Schriftsteller', Buchmessen, Lesungen, Medien, Literaturtheoretisches, Hörbuchbesprechungen, literaturphilosophische Themen, Interviews und vieles mehr.

wortwellenRedaktion WortWellen

Zeitgleich zur Inbetriebnahme unseres neuen Studio 1 haben wir auch an der Soundqualität unseres Sendesignals gefeilt.

radio x sendet nun
mit deutlich verbessertem Sound!

Das radio x Technikteam informiert:

Am Nachmittag des 2. Dezember wurde die neue digitale Signalzuführung von radio x zum Fernsehturm eingemessen und in Betrieb genommen. Um die höhere Qualität und die größere Dynamik der neuen Digitalleitung voll ausnutzen zu können, mußte auch ein neues Soundprocessing her.

In der Zeit vom 2. Dezember bis zum 16. Dezember wurden daher die Einstellungen des Audiosendeprozessors von radio x Schritt für Schritt optimiert. Das Ergebnis ist ein Sound mit mehr Transparenz in den Höhen, knackigeren Bässen und mehr Dynamik, der auch nach längerer Zeit nicht aufdringlich wirkt.

radiox-xmas2010