Mittwoch 14. August
Klass!k jetzt
>> 20 - 21 Uhr Liveübertragung auf radio x

>> 19:30 Uhr, Deutsches Architekturmuseum, Schaumainkai 43
Eintritt frei
(Da die Veranstaltung live über radio x ausgestrahlt wird, ist aus technischen Gründen nach 19:45 Uhr leider kein Zutritt zum DAM-Auditorium mehr möglich.)

Flyer, Frankfurter Funkstunde live auf radio x

Live aus dem Deutschen Architekturmuseum: Frankfurter Funkstunde

Die 'Frankfurter Funkstunde' ist eine Veranstaltungsreihe, die in loser Folge Musik- und Sprach-Aufführungen in historischem Radio-Format rekonstruiert. Dabei werden Originaltexte von Persönlichkeiten der 20er Jahre, also der Pionierzeit des Mediums Radio, verwendet. Den Anfang macht am 14. August 2019 eine Sendung aus dem Deutschen Architekturmuseum zum Thema ‚Der neue Mensch und die neue Musik‘. Dabei treffen zwei historische Figuren, der Stadtbaurat Ernst May und Margarete Schütte-Lihotzky, Gestalterin der sog. Frankfurter Küche, in einem fiktiven Dialog aufeinander.

Angelehnt an jene Zeit entsteht mit diesem Hörspiel der Frankfurter Funkstube ein Format, wie es für die frühen Tage des Rundfunks in Deutschland typisch war. Die Vorträge der genannten Persönlichkeiten werden umrahmt von zeitgenössischen Werken.

Die Vorträge der genannten Persönlichkeiten werden umrahmt von zeitgenössischen Werken der Tonsetzer Anton Webern (Wien) Arnold Schönberg (Wien/Berlin), sowie Prof. Paul Hindemith (Frankfurt/Berlin).

Mitwirkende:
Andreas Haedicke (Ansager), Andreas W. Schmidt (Ernst May), Kristin Weigl (Margarete Schütte-Lihotzky), Puschan Mouswai Malvani (Violine), Shelly Ezra (Klarinette), Tobias Rüger (Saxofon, Skript), Leonhard Dering (Klavier), Maria Di Marco (szenische Koordination)
Musik:
- Quartett op. 22 für Violine, Klarinette, Saxofon und Klavier von Anton Webern
- Vier Stücke für Klarinette und Klavier op. 5 von Alban Berg
- Sechs kleine Klavierstücke op. 19 von Arnold Schönberg