Tag der offenen Tür bei radio x
Samstag, 30. Oktober von 12 - 20 Uhr
bei uns im Sender in der Schützenstraße 12.

Wie schon letztes Jahr veranstalten wir auch dieses Jahr einen Tag der offenen Tür in unserem Sender. Wir würden uns freuen, unsere Hörerinnen und Hörer, alle Radio-Interessierten und Unterstützer von radio x begrüßen zu dürfen.

Nach längerer Bauzeit und hohen Ausgaben präsentieren wir Euch unser neues digitales Studio 1. Eurer Engagement und die Einnahmen während des letzten Spendenmarathons haben diese Investition erst ermöglicht. Vielen Dank nochmals an alle, die radio x beim Spendenmarathon 2009 unterstützt haben!

radiox studioumbau30.10. - Erste Privatfotos vom neuen Studio 1

 Wir wollen unser neues Studio 1 mit unseren Hörerinnen und Hörern gemeinsam einweihen, aber auch medieninteressierte Frankfurter über unser Konzept informieren. radio x ist immer an engagiertem Nachwuchs interessiert! Am Tag der offenen Tür kann jeder live miterleben, wie bei uns Radio gemacht wird.

  • weiht mit uns gemeinsam das neue Studio 1 ein
  • trefft Sendungsmacher
  • erlebt, wie bei uns Radio gemacht wird
  • ...und holt Euch die aktuellen radio x Postkarten

Es gibt also viele Gründe, am Samstag, den 30. Oktober ab 12.00 Uhr in Eurem Frankfurter Stadtradio vorbeizuschauen!

Wir freuen uns auf Euren Besuch!

postkarte bagaradio x Postkarte von ed baga

 

postkarte dondaradio x Postkarte von Paul Donda

Literatur am Mittwoch den 06. Oktober auf radio x!

  • A la Bordelaise – Barbara Höhfeld
    Mittwoch, 06. Oktober von 15 - 16 Uhr
    WortWellen

Die Schriftstellerin Barbara Höhfeld war unlängst in Bordeaux als Stipendiatin der aquitanischen Organisation "écrire - cinéma - livres - audiovisuel", kurz "ecla". Im Gespräch mit Ewart Reder bevölkert sie die Stadt mit scharenweise Bewohnern und Besuchern aus Geschichte und Gegenwart. Es treten auf Ausonius, Aliénor Herzogin von Aquitanien, Montaigne, die Girondins, anlässlich eines Besuchs im südlichen Grenzstädtchen Pau der „gute König" Henri IV -und sein literarischer Gestalter Heinrich Mann, Hölderlin, sein Bordeaux-Gedicht und dessen Rezeption in Frankreich.

 Nicht nur Leute getroffen, auch recherchiert und Themen gewälzt hat die Autorin, setzt das in unterhaltsamer und anregender Weise fort in einer Sendung, die niemand verpassen soll, der sich interessiert für Politik, Kultur, Wirtschaft, das Verhältnis zwischen angeblicher Provinz und angeberischer Hauptstadt (siehe Frankfurt / Berlin), die Literatenszene von Bordeaux (im Vergleich zur Frankfurter) beziehungsweise alles.

  • Bücher statt DJ's
    Die lange basko-katalanische Buchnacht

    Mittwoch, 06. Oktober von 23 - 02 Uhr
    x-fade DJ Nacht

Die Katalanen und Basken schließen sich zusammen und berichten eine D.J.-Nacht lang von den entsprechenden Literaturen aus den nordspanischen Regionen am Mittelmeer und Atlantik. Texte von bis zu drei baskischen Autoren und Vertretern der Katalanischen Literatur werden in Deutsch, Spanisch, Baskisch und Katalanisch berichten. Natürlich wird es auch Musik aus den entsprechenden Regionen geben. Seid Ihr neugierig auf die Literaturen aus zwei Nationen, die keine Nationen sind? Benvinguts und Ongi Etorri – Herzlich Willkommen.

Weitere Sendetipps auf radio x findet Ihr natürlich unter Sendetipps !