25 jahre radio x© Paul Donda

25 Jahre on Air:
radio x geht im Museum für Kommunikation Frankfurt live auf Sendung

Im Rahmen der Sonderausstellung „ON AIR. 100 Jahre Radio“ kooperiert radio x mit dem Museum für Kommunikation Frankfurt. radio x, das nichtkommerzielle Frankfurter Stadtradio, hat ein Viertel dieser 100 Jahre mitgestaltet, denn es feiert 2022 sein 25-jähriges Bestehen. Im April sind mehrere Live-Sondersendungen geplant, die jeweils für weitere sieben Tage in der Mediathek radio x +7 nachzuhören sind.

 

 

01. April 2022 von 20-21 Uhr
Live aus dem Museum für Kommunikation Frankfurt

Radio-Runde Neues Frankfurt V | Das neue Medium und seine Eigenarten

Foto aus 1929, Weill, Brecht, Flesch in Baden Baden Juli 1929: Bert Brecht, Kurt Weill, Hans Flesch in Baden-Baden - Mit freundlicher Genehmigung der Fam. B. Jung, Rüdesheim

Die Radio-Runde ist eine Live-Sendung in historischem Rundfunkformat, mit Texten und Musik von Persönlichkeiten der 1920er-Jahre, also der Pionierzeit des Mediums. Als ästhetischer Anker fungiert dabei das seinerzeitige technische Sendeverfahren: Nichts wird vorher aufgezeichnet; stattdessen findet die Übertragung mithilfe eines in der Mitte des Raumes aufgestellten Mikrofons live statt.

In der fünften Folge der RRNF treffen Hans Flesch, seit 1924 künstlerischer Leiter der Südwestdeutschen Rundfunkdienst AG, dem Vorläufer des heutigen Hessischen Rundfunks, und der Dramatiker Bertolt Brecht aufeinander, um sich über die Möglichkeiten des neuen Mediums Rundfunk auszutauschen. Ganz in der Tradition ähnlicher Gesprächsrunden aus der Frühzeit des Rundfunks wird auch diese Diskussion mit Live-Musik von Kurt Weill, Hanns Eisler und dem mehrere Jahre in Frankfurt lebenden Ernst Toch untermalt. Die Darsteller und Musiker sind Philipp Hunscha als Bertolt Brecht, Armin H. Flesch als Hans Flesch, Annette Fischer als Sängerin, Tobias Rüger als Saxofonist und Stanislav Rosenberg als Pianist.

Kostenfrei, Anmeldung erforderlich unter: eveeno.com/radio-runde-neues-frankfurt
Ort: Im Museum für Kommunikation und live auf radio x

 

 

02. April 2022 von 11-16 Uhr
Live aus dem Museum für Kommunikation Frankfurt

25 Jahre radio x | Das Frankfurter Stadtradio stellt sich vor

Logo, 25 Jahre radio x in Frankfurt © Paul Donda

Anlässlich des Radio-Aktionstages geht das Frankfurter Stadtradio im Museum live auf Sendung. 10 Redaktionen stellen eine Kurzfassung ihrer Sendung vor, und Sie sind herzlich eingeladen, den Radiomacher:innen über die Schulter zu schauen. Sie wollten schon immer einmal zuschauen, wie Radio gemacht wird, haben Fragen zur Technik oder möchten selbst einmal ans Mikro? Sie fragen sich, wie ein nichtkommerzieller Radiosender funktioniert und wie man dort mitmachen kann? Dann kommen Sie radio x im Museum für Kommunikation Frankfurt besuchen!

Mit dabei sind:
das Frühstücksradio scrambled x, Rätsel mit Hausmeistern, das finnische SISU-Radio, das LGBT-Magazin RadioSUB, das Eintracht-Fanmagazin Radio FanOmania, das gesellschaftspolitische politopia-Magazin, das Theatermagazin Bühnenreif, das Kinomagazin Xinemascope, die Musiker-Initiative VirusMusik und das Veranstaltungsmagazin x wie raus.

Kosten: Museumseintritt (ohne Anmeldung)
Ort: Im Museum für Kommunikation und live auf radio x

 

 

Bis 3. April 2022 im Museum für Kommunikation

Transmission - rx Cover Art

Namhafte Künstlerinnen und Künstler gestalten seit 2012 die Cover der Programmhefte für radio x – passend zum Radio und als Geschenk. Mittlerweile haben die hochwertigen Grafiken Kultstatus erlangt. Anlässlich unserer Kooperation mit dem Museum für Kommunikation bedanken wir uns mit der Ausstellung „Transmission – rx Cover Art“ und präsentieren eine Auswahl Cover aus den Jahren 2012-2017 im Großformat von:

Michael Apitz, Jim Avignon, Ed Baga, Marcel Bontempi, Caepsele, Pete Christie, Paul Donda, Thomas Erdelmeier, Ramo Mayer, Sylvain Mérot, Jan Paul Müller, herrjoergritter, saasfee*, Christopher Tauber, Miss Tula Trash, von Zubinski, Philip Waechter

Die Ausstellung ist vom 28. März bis 3. April 2022 während der Öffnungszeiten des Museums zu besichtigen und bildet den Auftakt zum 25. Jubiläum von radio x.

TRANSMISSION | radio x Cover Art, 25 Jahre radio x in Frankfurt

 

 

19. April 2022 von 18-20 Uhr
Live aus dem Museum für Kommunikation Frankfurt

Debatten-Dienstag | Die Zukunft des Radios

Logo, Debatten Dienstag

Wenn man über die Zukunft des Radios diskutieren möchte, dann lohnt es den Blick auf Bertolt Brecht zu richten: Vor fast 100 Jahren entwarf er in seiner Radiotheorie eine Vision von Gesellschaft, in der das Medium Radio nicht bloßer Apparat zur Distribution, sondern auch Apparat der Kommunikation sei – also ein Medium, das Austausch und Kollaboration möglich machen würde. Was damals noch als utopisches Denken galt, ist heute, in der digitalisierten Medienwelt durchaus realisierbar. Anlässlich der Ausstellung „On Air. 100 Jahre Radio“ möchten wir beim Debatten-Dienstag ein Schlaglicht auf die aktuelle Rolle des Mediums Radio in der Gesellschaft werfen.

Welche Rolle wird Radio in Zukunft spielen? Welche Auswirkung hat die Digitalisierung auf das Medium Radio? Inwieweit fördert das Radio ein demokratisches Grundverständnis?

In der Reihe zur digitalen Diskussionskultur „Wir müssen reden!“ lädt das Museum für Kommunikation zum Debatten Dienstag ein. Beim Debatten-Dienstag werden Fragen zur Transformation durch die Digitalisierung bei einer Fishbowl-Diskussion mit ausgewählten Expert:innen und dem Publikum besprochen.

Kosten: 4,- Euro (bei Teilnahme vor Ort)
Ort: Im Museum für Kommunikation und live auf radio x

 

 

Sonderausstellung: ON AIR. 100 Jahre Radio
Museum für Kommunikation Frankfurt
Schaumainkai 53 (Museumsufer)
60596 Frankfurt am Main

OnAir, 100 Jahre Radio

Sonntag, 13. Februar 2021 von 09 - 23 Uhr

Der 13. Februar ist auch in diesem Jahr wieder ein ganz besonderes Datum. 2011 von den Mitgliedstaaten der UNESCO ausgerufen, feiert der “World Radio Day” das nach wie vor am weitesten verbreitete Medium weltweit. Radio gibt einer Vielfalt von Stimmen die Möglichkeit, sich zu äußern und gehört zu werden und stellt eine wichtige Plattform für den demokratischen Diskurs dar.

Seit 2014 kooperiert radio x an diesem Tag mit anderen nichtkommerziellen Sendern und strahlt ein buntes, internationales Sonderprogramm aus. Wir freuen uns sehr, in diesem Jahr neben einigen deutschen auch wieder freie Radios aus der Schweiz, Österreich, Georgien, Slowenien, Kanada, Irland und Griechenland für eine Kooperation gewonnen zu haben. Wir strahlen deren jeweils einstündige Sendung aus, im Gegenzug senden sie die saasfee*-Spezialausgabe, die Jörg Ritter für den Weltradiotag produziert hat.

Da das Radio nicht nur zu den meistgenutzten, sondern auch zu den vertrauenswürdigsten Medien der Welt gehört, hat die UNESCO die Ausgabe 2022 des World Radio Day dem Thema „Radio und Vertrauen“ gewidmet.

Unabhängiger, kritischer Radiojournalismus ist der Schlüssel zum Vertrauen der Zuhörerschaft. Doch kann dieses loyale Publikumsengagement in wirtschaftliche Überlebensfähigkeit münden? Einige Beiträge unserer heutigen Sondersendung beschäftigen sich entsprechend mit Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Freien Radios.

Weltradiotag 2022

Das radio x Programm zum Weltradiotag 2022

09 Uhr - radio x - Einführungssendung
10 Uhr - Radio Lora (Zürich, Schweiz)
11 Uhr - Freies Radio Freudenstadt (Freudenstadt, Deutschland)
12 Uhr - Radio RaSA (Schaffhausen, Schweiz)
13 Uhr - radio x - Musikmix
14 Uhr - radio x - saasfee* | Seepferdefahrgäste
15 Uhr - Radio FRO (Linz, Österreich)
16 Uhr - coloRadio (Dresden, Deutschland)
17 Uhr - flirt FM (Galway, Ireland)
18 Uhr - bermuda.funk (Mannheim, Deutschland)
19 Uhr - Beton 7 Art Radio (Athen, Griechenland)
20 Uhr - CJLO 1690 AM (Montreal, Kanada)
21 Uhr - Radio Blau (Leipzig, Deutschland)
22 Uhr - Marneuli FM (Marneuli, Georgien)

 

radio x Cover für das Programmheft 41 / Januar - März 2022

 

Das neue radio x Programmheft #41 für Januar - März 2022 ist da.

Vielen Dank an To Kuehne für das aktuelle Cover!

Dazu gibt es eine Übersicht über das komplette radio x Programm

Download als PDF

Übersicht aller radio x Programmhefte