Neues von radio x

Samstag, 16.11.2013 von 12 bis 20 Uhr
radio x, Schützenstraße 12, Frankfurt

radio x öffnet seine Pforten und lädt am Samstag, den 16. November 2013 von 12 bis 20 Uhr zum Tag der offenen Tür in den Sender ein.

Unsere Hörer/innen und alle Radio-Interessierten haben dann Gelegenheit, bei Kaffee und Kuchen ihre Lieblings-Sendungsmacher/innen kennen zu lernen, zu fragen, was sie immer schon wissen wollten, einen Blick in unsere Studios zu werfen und bei laufendem Sendebetrieb mitzuerleben, wie live Radio gemacht wird. Auch für all jene, die schon immer gerne selbst einmal Radio machen wollten, bietet der Tag der offenen Tür eine gute Gelegenheit, Kontakt aufzunehmen und Möglichkeiten auszuloten.

radio-x frankfurt-2013

Es ist ein umfangreiches Programm geplant: radio x Redaktionen stellen sich mit Kurzportraits und Blitzlichtern aus ihren Sendungen vor und werden – im Rollentausch – auch selbst zu Studiogästen im Live-Interview. Darüber hinaus sind Persönlichkeiten aus der Frankfurter Kulturszene und Lokalpolitik eingeladen zum gemeinsamen Plausch on und off air.

flug 8 bei radio-x

 

Als besonderes Highlight
wird ab ca. 17 Uhr der Electro-Musiker Flug 8 einen Liveact in Studio 2 spielen, der auf radio x und zeitgleich per Webcam ins Netz übertragen wird.

 

  


   


 

Wer sich für die Hintergründe und Geschichte von radio x interessiert, kommt ebenfalls nicht zu kurz. Am Beispiel von Original-Tondokumenten aus der Anfangszeit des Senders, der aus einem von Künstlern und Kulturschaffenden organisierten Veranstaltungsradio hervorgegangen ist, wird über die Ursprünge von radio x informiert.  Mit seinen inzwischen rund 400 ehrenamtlichen Sendungsmacher/innen aus der Region und seinem facettenreichen Programm bietet radio x auch heute noch der Frankfurter Kultur- und Musikszene eine Plattform wie kein anderes Radio in der Stadt und ist eine wichtige Ergänzung zur bestehenden Medienlandschaft.

Ob groß oder ganz klein, Ihr seid herzlich willkommen.
Wir freuen uns auf Euch!

Ab ca. 17 Uhr: Flug 8 Liveact aus Studio 2.