Jugendliche der Georg-Büchner-Schule haben im Rahmen der Initiative myBuechner.de der KulturRegion FrankfurtRheinMain eine Radiosendung mit der Medienpädagogin Alia Pagin über Georg Büchner für radio x produziert.

Einen Bericht über Ihre Arbeit findet sich auf mybuechner.de:
→ Vorbereitung der Radiosendung
→ Die Radiosendung bei radio x

Die Sendung wird am 30. November 2012 um 15 Uhr auf radio x im medienpädagogischen Fenster AcademyX wiederholt.

jugendliche gestalten sendung bei radio x
Foto ©mybuechner.de

Wäre Georg Büchner 200 Jahre später auf die Welt gekommen, würde er heute vermutlich als Blogger im Internet agieren. Auf www.myBuechner.de entsteht unter Mitwirkung zahlreicher Schulklassen und medienpädagogischer Partner, auch radio x, ein Blog, der die heutigen Sichtweisen junger Menschen auf Person und Leben Georg Büchners widerspiegelt.

radio x heft nummer 4, 2012

Was haben die Kunstrichtung Fluxus (wikipedia/Fluxus) & die Holländer mit dem Vanilleclub auf radio x zu tun? Die Antwort darauf und vieles mehr (u.a. einen Comic über die rx Helden unseres Frühstücksradios scrambled X) findet Ihr im neuen radio x Heft #4.

Herzlichen Dank an Caepsele für die Gestaltung des Covers!

Das neue radio x Heft findet Ihr ab diesem Wochenende in über 100 ausgewählten Clubs & Veranstaltungsorten in den Ständern von Ecco Flyer.
Obacht! ... Ihr wollt Fördermitglied bei radio x werden und Euer Frankfurter Stadtradio unterstützen? Am Ende des Heftes findet Ihr dazu den passenden Mitgliedsantrag.

stern 18pt

Zum online Stöbern in den Playlists der Sendungen unseres aktuellen Heftes:
Playlists von Funky Fresh
Playlists der Venus Lounge

Die letzen 50 radio x Playlists aller radio x Sendungen.

logo-radio-x-200px-2012Eine gute Nachricht für radio x!
Die Sendelizenz von Radio X-Mix e.V. wurde bis 2017 verlängert.

Die Zulassungen von sechs hessischen Lokalradios enden am 31. Dezember 2012. Da alle die Zulassungsvoraussetzungen erfüllen, stand einer Verlängerung bis 2017 nichts im Wege. Dies beschloss die Versammlung der Hessischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen) in ihrer Sitzung vom 17. September in Kassel.

„Die Programme der nichtkommerziellen Lokalradios in Hessen sind ausgesprochen vielfältig“, kommentierte Winfried Engel, der Vorsitzende der Versammlung der LPR Hessen. „Weil sich ihre Programminhalte deutlich von den Angeboten der privaten und öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten unterscheiden, haben sie in Hessen eine wichtige Ergänzungsfunktion. Ich freue mich, dass wir mit der Verlängerung der Zulassungen diese Programmvielfalt für Hessen erhalten können“, so Engel weiter.

→ Die Pressemitteilung der LPR Hessen in voller Länge