Mittwoch, 20. Mai von 20-21 Uhr
Radio-Runde Neues Frankfurt
Sondersendung: Das neue Hören und das neue Sehen
Direktübertragung aus der Volksbühne im Großen Hirschgraben

Die Radio-Runde Neues Frankfurt ist eine Reihe von in historischem Rundfunkformat produzierten Sendungen. Dafür werden Texte und Musik von Persönlichkeiten der 1920er-Jahre, also der Pionierzeit des Mediums, verwendet.

Den Anfang machte die Sendung aus dem Deutschen Architekturmuseum 'Der neue Mensch und die neue Musik'. Dabei trafen zwei historische Figuren, der Stadtbaurat Ernst May und Margarete Schütte-Lihotzky, Gestalterin der Frankfurter Küche, in einem Dialog aufeinander. Es folgte im Rahmen der Hindemith-Tage ‚Hindemiths neuer Ton‘, ein Disput zwischen Paul Hindemith und Theodor Wiesengrund-Adorno im Kuhhirtenturm.

Am 20. Mai überträgt radio x die dritte Radio-Runde Neues Frankfurt ‚Das neue Hören und das neue Sehen‘, ein Gespräch, in dem Adorno mit der Leica-Pionierin Gisèle Freund über die neuen Medien Rundfunk und Bildjournalismus debattiert.

Eingebettet in das Gespräch werden mehrere Musik-Kompositionen von Adorno.

Mit André Haedicke als Ansager, Michael Quast als Theodor Wiesengrund-Adorno, Miriam Umhauer als Gisela Freund, Gerhard Schroth als Pianist und Tobias Rüger als Saxofonist.

www.tobiasrueger.de/radiorunde

Logo Radio Runde
© Tobias Rüger

radio x Heftcover für April bis Juni 2020

Das neue radio x Programmheft #34 für April - Juni 2020 ist da.

Auf Grund der aktuellen Lage wird das Heft von Ecco Flyer in Briefkästen und Lebensmittelmärkten der inneren Frankfurter Stadtteile verteilt. Am Ende dieses Beitrages findet ihr einen Link zum PDF Download dieser Ausgabe.

Vielen Dank an Boris Kirchdorfer (flylsolo) www.instagram.com/flysolo66/ für das aktuelle Cover!

Download als PDF (3.4 MB)

zur Übersicht aller vergangenen radio x Hefte

radio x Dial Frequenz

Auf dem Treffen der Anbietergemeinschaft aller radio x Sendungen am 3. März 2020 wurde die neue Programmkommission von radio x für 2020/21 gewählt:
Kirstin von der Heydt, Outi Kyytsönen, Roberto Mayer
Dada Drazenka Vecerin (1. Stellvertreterin), William Pilkington (2. Stellvertreter).

Die Programmkommission koordiniert die Sendezeiten der Teilnehmer entsprechend der Programmgrundsätze (Meinungsvielfalt, lokaler Bezug, etc.). Sie achtet auf Kontinuität und Qualität im Programm und fördert insbesondere die Entwicklung neuer Hörformen. Gewählt wird die Programmkommission durch die Anbietergemeinschaft. Die Programmkommission wird jeweils für die Dauer von einem Jahr gewählt.

Alles Wichtige über die Organisationsstruktur von radio x findet ihr unter Über radio x »